Normales Thema Diskettenlaufwerk A: (Gelesen: 666 mal)
lafa-arles



Diskettenlaufwerk A:
23.09.16 um 11:11:16
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Nachdem ich mir auf meinem Windows 7 (32) ungewollt durch einen falsch angewendeten Konsolenbefehl den Zugriff auf A: gelöscht hatte (das Diskettenlaufwerk A: wurde nicht mehr im Explorer angezeigt und ein Zugriff über die Kommandozeile war ebenfalls unmöglich), habe ich das Internet durchgegoogelt, aber nichts finden können was geholfen hätte.
Darauf habe ich die Registry durchgeforstet und habe folgende Methode gefunden. Zur Nachahmung nur für Anwender empfohlen, die mit der Registry umzugehen wissen.

Regedit öffnen in Start/Suchen/regdedit eingeben/es erscheint in der rechten Spalte "regedit.exe"/aktivieren.
Achtung: Eingriffe an der Registry sind wie Operatioen am offenen Herzen, also zuerst eine Sicherung der Registry durchführen.
Öffnen HKEY_LOCAL_MACHINE/SYSTEM/MountedDevices
Im rechten Feld geht eine Liste  mit mehreren Zeilen wie \??\Volume{eine Kombination aus Buchstaben und Ziffern}, dann REG_BINARY und erneut dahinter eine Kombination aus Buchstaben und Ziffern auf.
Weiter unten folgt eine Liste von Zeilen in der Art \DosDevices\C: (oder andere Buchstaben, die die vorhandenen Laufwerke repräsentieren).
Fehlt hier die Zeile mit dem Buchstaben A:, ist dies ein klares Zeichen, dass das Diskettenlaufwerk nicht mehr ansprechbar ist.
Folgendermaßen verfahren:
Irgendwo im rechten Feld mit der rechten Maustaste klicken.
Es geht ein Klickfeld "Neu" auf.
Geht man mit der Maus darauf, öffnet sich eine Tabelle.
Auf Binärwert klicken.
Es bildet sich eine Zeile: "Neuer Wert #1  --- REG_BINARY --- (Binärwert der Länge Null)
Mit der rechten Maustaste auf "Neuer Wert #1" tippen und Umbennen wählen.
Als neue Bezeichnung eingeben: \DosDevices\A:
Danach muss der Binärwert in der Tabelle \??\Volume {......} weiter oben systematisch gesucht werden.
Der Reihe nach einen Schlüssel mit der rechten Maustaste anklicken.
Es geht ein Feld mit hexadezimaler Darstellung der Daten auf. In der rechtens Spalte wird angegeben, soweit lesbar, um welches Laufwerk es sich handelt.
Suchen, bis man auf eine Darstellung stößt, in der "F.D.C.#.G.E.N.E.R.I.C._.F.L.O.P.P.Y._.D.R.I.V.E. usw." steht.
Den gesamten Inhalt dieser Angabe in die Zwischablage kopieren, das Feld schließen und zu der Zeile \DosDevices\A: gehen.
Mit rechter Maustaste öfnnen und "Binärdaten ändern .." wählen.
Den Inhalt der Zwischenablage hinein kopieren.
Und fertig.
Danach den Rechner neu starten.
Bei mir war danach das Diskettenlaufwerk wieder in der Exploreranzeige sichtbar und ansprechbar.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben