Normales Thema Autologin und DOS-Fenster (Gelesen: 2.722 mal)
markmaus



Autologin und DOS-Fenster
08.09.03 um 10:11:18
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo,

ich habe mehrere NT4 Rechner mit Autologin konfiquriert und diese melden sich alle sowohl lokal als auch mittels Novell-Client am Netware-Server korrekt an. Soweit so gut.
Nach dem Login starte ich aber über die Autostartdatei ein DOS-Programm, welches im Vollbild laufen soll und auch so eingestellt ist. Leider aber minimiert Windows dieses Fenster aber immer wieder und zeigt den Desktop an.
Logge ich mich ganz normal ein funktioniert es übrigens einwandfrei und das Fenster wird im Vollbild angezeigt.

Wer weiß Rat?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Andü



Re: Autologin und DOS-Fenster
Antwort #1 - 08.09.03 um 11:48:23
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo markmaus und willkommen im Forum,

was jetzt genau das Prob ist, ist schwer zu sagen, ich schätze allerdings, das dieses DOS-Fenster durch die Auto-Anmeldung nicht mehr als 'Anwendung' sondern als 'Prozess' behandelt wird.

Also zwei Fragen: Wie realisierst Du die Autoanmeldung?
Und: Wie erscheint Deine DOS-Fenster-Anwendung im Taskmanager?

Und vielleicht wäre es noch gut zu wissen, was das für 'ne DOS-Anwendung ist. Läuft diese denn trotz allem korrekt?


Gruß
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
markmaus



Re: Autologin und DOS-Fenster
Antwort #2 - 08.09.03 um 12:42:30
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Halo Andü,

das Autologin wird über die AutoAdminLogin Einträge in der Registry realisiert. Ebenso das NetwareLogin nach der von Novell beschriebenen Methode über Registry Einträge.

Im Taskmanager erscheint das Programm als ganz normale DOS-Anwendung.

Das Programm selber ist zunächst einmal ein DOS-Batch, welcher sich auf einem weiteren Netwareserver per DOS-Login anmeldet und dort ein Programm zu Rechnungsdruck startet. Das Programm läuft ansonsten einwandfrei. Da es aber mit einer Eingabemaske startet, benötige ich das Vollbild.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Andü



Re: Autologin und DOS-Fenster
Antwort #3 - 08.09.03 um 13:03:38
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Tja puh, von der Novell-Geschichte habe ich leider keine Ahnung, das benutze ich nicht. Augenrollen

Das es aber im Taskmanager als 'Anwendung' auftaucht ist gut. Zwinkernd

Läßt sich das minimierte Fenster denn wieder 'groß' machen oder bleibt es minimiert?
Und meinst Du mit 'Autostartdatei' einen von beiden Autostartordnern, wie sie über das Start-Menü zu sehen sind? Wenn ja, kannst Du ja mal den jeweilig anderen Autostartordner ausprobieren. Vielleicht liegt es daran.


Gruß
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Autologin und DOS-Fenster
Antwort #4 - 09.09.03 um 10:56:20
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Wie war denn das bei NT - kann man da keine .PIF-Dateien erzeugen? Hatte das mal - glaub ich - bei XP. Da habe ich mir die PIF dann unter W98 erzeugt und unter XP weiterverwendet.
In dieser PIF (zugehörig zum besagten Rechnungsdruckprogramm) dann die Starteigenschft auf "maximiert" einstellen.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben