Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Treiber von Netzwerkkarte weg (Gelesen: 6.771 mal)
Elmar Herzog
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 3.678
Re: Treiber von Netzwerkkarte weg
Antwort #15 - 04.06.04 um 18:38:34
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo,

Quote:
wie könnte man das denn besser abschirmen?
Grundsätzlich durch ein Material, welches die EM-Strahlung minimieren kann, also z.B.: Metall. Im Regelfall ist das Computergehäuse aus Blech (z. B.: verzinktes Stahlblech) und hat nur eine Kunststoffbeschichtung. Wichtig: Das Metallgehäuse muss auf Potentialausgleich liegen.

Quote:
In welcher Hinsicht? Wer kontrolliert sowas? Oder wann drohen Geldstrafen?
Weil Du ein elektrisches Gerät betreibst, welches in dieser Form nicht zugelassen ist. Du hast dann ein riesiges Problem, wenn etwas passiert. Egal ob direkt (z.B: durch Stromschlag) oder noch viel schlimmer indirekt (z.B.: Störsignale im Netz). Die Kontrolle finden nicht direkt statt, jedoch dann wenn Verdacht besteht, kann's passieren, dass z. B.: die Herrn der Telefongesellschaft oder des Energieversorgers vor der Türe stehen und alle angeschlossenen Geräte überprüfen möchten/müssen. Die Höhe der Strafe wird dann vom zuständigen Gericht geklärt. Und bei einem Unfall lässt der Staatsanwalt grüssen...
  

Webmaster und Administrator
FAQ - Suche
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Treiber von Netzwerkkarte weg
Antwort #16 - 04.06.04 um 19:05:51
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
wie könnte man das denn besser abschirmen?

Darauf gibt's eigentlich nur eine Antwort: Durch (irgend)ein PC-Gehäuse und sei es noch so popelig, denn die haben eine CE-Abnahme. Alles andere, egal wie gut, ist für die Papierlage sinnlos.

Ansonsten - ich kann mir nur zwei Szenarien vorstellen wo Du ein echtes Problem hast:
- Ein Hubschrauber stürzt ab und fällt auf Dein Haus weil seine Bordelektronik durch Deine Störstrahlung beeinträchtigt wurde.
- Beim Blumengießen auf diesem Tisch läuft eine erhebliche Menge Wasser ins Innere, dort durchs Netzteil und weiter auf den Boden und jemand tritt rein etc.
Ansonsten ist die Stromschlaggefahr bei PCs eigentlich nicht zu besorgen, egal ob mit oder ohne Gehäuse.

Realistischer als diese Unglücksumstände ist eher, daß eines Tages ein (noch kostenloser) Brief der RegTP im Briefkasten liegt in welchem Du aufgefordert wirst die unzulässige Störstrahlung, die aus dem Haus kommt zu beheben. Dafür hat man dann 1..2 Wochen Zeit. Schafft man das nicht: Dann wird's erst zum Problem.

So ein Brief kann kommen weil im Nachbarkaff ein Flughafen gebaut werden soll oder weil sich Nachbarn über Störungen bei Radio oder TV beklagen. Dann fahren sie nämlich mit ihren Meßwagen los.
Wenn Du in einem alleinstehenden Haus nur mit Eltern wohnst ist das aber auch höchst unwahrscheinlich.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben