Normales Thema Iomega Zip-Laufwerk (Gelesen: 3.865 mal)
Anastasia



Iomega Zip-Laufwerk
18.02.05 um 11:14:37
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo erstmal,

brauch mal wieder eure Hilfe. Habe in der Firma einen Rechner mit Windows 95. Nun möchte ich ihn gegen einen Neueren ersetzen. Um die Daten von dem Win 95 Rechner zu sichern, bzw. zu überspielen wollte ich ein externes Zip-Laufwerk benutzen. Doch leider erkennt der Rechner dieses nicht.
Habe sogar 2 Zip-Laufwerke zur Auswahl. Eines wird über USB angeschlossen, das andere Zip-Laufwerk über den Druckeranschluß. Aber es funktioniert bei beiden nicht. Wenn ich den Rechner mit angeschlossenem Zip-Laufwerk starte, erkennt er auch nicht, das er neue Hardware hat. Kann mir jemand helfen?
Gruß Anastasia
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sandra



Re: Iomega Zip-Laufwerk
Antwort #1 - 18.02.05 um 13:10:12
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo Anstasia,
auf der Iomega seite, gibt es einen Treiber für Win9x für dein USB Laufwerk, hast du den schon mal ausprobiert?
Für das Gerät mit der Parallelen Schnittstelle must du ebenfalls einenTreiber installieren, und du mußt im Bios den Druckerport auf EPP oder ECP eingestellt haben.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elmar Herzog
YaBB Administrator
*****
Online


Beiträge: 3.659
Re: Iomega Zip-Laufwerk
Antwort #2 - 18.02.05 um 21:41:17
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo,

Quote:
einen Treiber für Win9x für dein USB Laufwerk
Der gilt erst ab Windows 98! Windows 95 beinhaltet erst ab Version C eine erste USB-Unterstützung.
  

Webmaster und Administrator
FAQ - Suche
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
LeWu_STRICKSOCKENSWAGGA
Newbies
*
Offline


Beiträge: 5
Re: Iomega Zip-Laufwerk
Antwort #3 - 13.05.20 um 09:11:41
Beitrag drucken Beitrag drucken  
ALTER! ein rechner mit win 95 in 2005, was ist ******** ******* ***** mit euch???!!!
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Dr. Floyd HAL
Newbies
*
Offline


Beiträge: 4
Re: Iomega Zip-Laufwerk
Antwort #4 - 22.05.20 um 18:39:55
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo,
der Umweg über das Iomega-Zip macht nur Aufwand, denn du müsstes erst USB updaten bzw. Win95 auf die letze Version bringen und dann noch das Treiber-Packet mit der Software für den Iomega installieren. Über Parallele ähnlich und hinterher sehr langsam ...
Das beste (schnellste und sicherste) wäre doch HDD raus, an einen IDE/ATAPI zu USB Adapter (mit 12V Netzteil) und an jedem Rechner ab XP auslesen.
Was auch schnell/sicher geht ist, wenn vorhanden in einen PC ab Win98 mit freiem IDE-steckplatz einbauen (aber nicht vergessen die HDD als "Slave" zu jumpern, falls schon ein anderes IDE-Gerät am selben IDE-Kanal hängt, z.B. Systemplatte oder CD/DVD, ABER Achtung das erste Gerät sollte nicht als "Master ohne Slave" gejumpert sein)
Gruß
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben