Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Windows Vista (Gelesen: 6.463 mal)
Donald
Ex-Mitglied


Windows Vista
08.11.06 um 21:57:06
Beitrag drucken Beitrag drucken  
.........und es kommt doch und ließ sich wohl nicht verhindern.
Nun denn, begrüßen wir also den neuesten Sproß aus dem Hause M$.
Wann kommen wohl die ersten Enkelkinder? (Bugfixes, Patches, Servicepacks o.ä.)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/80679
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sandra
YaBB Moderator
*****
Offline


Beiträge: 2.805
Standort: am schönen Niederrhein
Re: Windows Vista
Antwort #1 - 08.11.06 um 23:32:30
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Microsoft will Vista zum "sichersten Windows aller Zeiten" machen. Der prominenteste Bestandteil des neuen Sicherheitskonzepts ist die Benutzerkontensteuerung (User Account Control, UAC), die den Anwender davor schützen soll, dass sich Schädlingsprogramme hinterrücks ins System einnisten oder wichtige Systemeinstellungen manipulieren.


und weiter:
Quote:
Ein Virenscanner fehlt Vista allerdings.


Vielleicht sollte ich mich doch mal mit Alternativen beschäftigen, solangsam wenigstens. Ärgerlich
  

Ein Tropfen Liebe bringt mehr, als ein ganzer Ozean voll Verstand.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Donald
Ex-Mitglied


Re: Windows Vista
Antwort #2 - 09.11.06 um 16:12:10
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo Sandra,

tja, mit den Alternativen habe ich auch so meine Probleme. Mein Arbeitgeber fährt mit Windows XP und ab 2009 werden wir auf Vista umsteigen, das steht heute schon fest. Nun gut, dann ist Vista zwei Jahre auf dem Markt und die schlimmsten Kinderkrankheiten werden behoben (gepatcht) sein.
Privat fahre ich mit Windows 2000, da habe ich den damaligen Hype mit XP nicht mitgemacht. Bin heute froh darüber.
Es reicht, wenn ich mich beruflich über XP ärgern muß. Vista kann ich privat zur Zeit nicht machen. Nicht, daß es das ja im Moment garnicht zu kaufen gibt - ich könnte mir ja einen Coupon neben den PC legen  Laut lachend - ich muß aber nicht unbedingt den Betatester für M$ spielen und meine Hardware ist auch nicht für Vista geeignet.
Wenn ich denn vielleicht in zwei Jahren auf Vista umsteigen sollte, ist erst mal neue Hardware dran.

Alternativen?
Linux? Hmm? Da fange ich wieder ganz unten an, obwohl Linux ja interessant aussieht, aber irgendwie traue ich mich nicht.
Habe genügend Hardware hier herumstehen, wo ich es mal ausprobieren könnte, aber was fehlt, ist leider die Zeit, sich damit intensiv zu beschäftigen.

Ergebnis: werde wohl erst mal bei Windows 2000 bleiben (solange es geht und vertretbar ist) und dann irgendwann wohl doch auf Vista umsteigen (müssen?).
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: Windows Vista
Antwort #3 - 09.11.06 um 17:20:57
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Es reicht, wenn ich mich beruflich über XP ärgern muß.

Hallo Donald,
solange ich beruflich Windows 2000 habe, werde ich auch privat dabei bleiben, weil ich ein Gewohnheitstier bin.
Aber ich bereite mich mit VM auf XP vor und habe den Eindruck, wenn man alle Tipps gegen XP-Nervereien, die zahlreich auf der Windowspage und hier im Forum erklärt sind, ausführt, dann ist XP Prof. besser als Windows 2000. Auf jeden Fall ist XP schneller!
Als ich gestern endlich SP2 installiert habe (ich wollte ja die Änderungen "erleben"), habe ich natürlich zuerst gedacht: Boah, was will der denn dauernd von mir. Zwinkernd Ist sicher mühsam bis man die vielen kleinen Nervigkeiten abgestellt hat, aber das ist ja eine einmalige Sache. Dann ein Image und fertig.
Das wird dann sicher wieder einige Jahre reichen und Vista schaue ich mir erst an, wenn es schon wieder was neues gibt. Zwinkernd
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rotmilan



Re: Windows Vista
Antwort #4 - 09.11.06 um 18:16:20
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo
Ich verstehe nicht, warum ihr so gegen Windows XP sind. Ich habe dies auch, und ich finde, es nicht so schlimm, wie ihr da Euch auslasst. Ich hatte über Vater's PC das Windows 2000 Professional, und fand das System in der Art wie Win XP gut. Ein Kollege hat das Windows 2000 und ist auch zufrieden. Meine Mutter hat das Win 95, und es läuft auch. Also wenn ihr nicht mehr schlafen könnt, wählt doch ein anderes Betriebssystem.



so jetzt aber trotzdem die news

Quote:
Windows Vista ist fertig

gruss rotmilan

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Donald
Ex-Mitglied


Re: Windows Vista
Antwort #5 - 11.11.06 um 16:36:12
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Also,
was habe ich gegen Windows XP?
Nachdem mit dem SP2 und allen möglichen Patchen, Hotfixes etc. die Kinderkrankheiten wohl so größtenteils behoben sind, kann ich ehrlicherweise nicht mehr viel inhaltlich gegen XP vorbringen,
aber:
es stört mich ganz gewaltig die Aktivierung. Ist eigentlich kein neues Thema, und angeblich sind bei einer Aktivierung per Internet die Datenströme an M$ auch durchanalysiert - ohne für den User schädliche Entwicklungen.
Es geht mir hier ums Prinzip. Ich mag das einfach nicht.
Mir ist natürlich klar, daß ich bei Vista (und darum geht es ja eigentlich bei diesem Thread) auch um die Aktivierung nicht herumkomme.
Aber je länger ich darüber sinniere, desto mehr könnte ich mich vielleicht doch für Linux begeistern.
Ich bin da hin- und hergerissen. W2k ist jedenfalls bekanntermaßen die letzte Windows-Version, die ohne Aktivierung zu nutzen ist, aber alles auf dieser Welt (und eben auch ein Betriebssystem) altert und irgendwann.............
Aber im Moment habe ich noch ein bischen Zeit und muß mich noch nicht endgültig entscheiden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Windows Vista
Antwort #6 - 11.11.06 um 17:37:13
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Da nimmst Du mir die Worte aus dem Mund. Die Aktivierung ist eine Zumutung, besonders weil sie u.U. mehr als einmal bis hin zu ganz oft durchgeführt werden muß, z.B. bei Hardwareproblemen oder Umbauten.

Windows Genuine Advantage Blödsinn. Ich kann darin für mich jedenfalls keinen Vorteil (=Advantage) erkennen. Da muß ich mir gefallen lassen daß mir unbekannte Binärdateien auf meinem Rechner gestartet werden welche mir unbekannte Aktionen durchführen und weiterhin mir unbekannte Daten von meinem System ins Internet übertragen werden. Um die Nachbesserung für ein fehlerhaftes, bereits bezahltes Produkt erhalten zu dürfen.

Diese ganze Internet-Übertragerei ist doch ohnehin eine einzige Unverschämtheit. Kaum klickt man mal woanders hin als auf das Desktop baut irgendein Programm oder Dienst erstmal (meist ungefragt - wenn man zuvor nicht dies und das deaktiviert hat) eine Verbindung ins Internet auf wo wiederum mir unbekannte Daten übertragen werden. Media Player, Treiber installieren, Fehlerberichterstattung, was weiß ich noch alles. Das wurde in so breiter Front und in solcher Häufigkeit angefangen daß sich die Menschheit inzwischen daran gewöhnt hat und es als normal empfindet.

Das wird immer schlimmer - WXP hat den Startschuß gegeben, die meisten Softwareanbieter machen es ebenso unseriös nach und mit Vista dürfte bald der Höhepunkt der User-Entmachtung erreicht sein. Bald ist's soweit daß erstmal irgendwelche Internetserver gefragt werden ob man seinen Rechner heute booten darf...
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
rotmilan



Re: Windows Vista
Antwort #7 - 11.11.06 um 20:19:16
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Wie ich schon erwähnte, nehmt ein anderes Betriebssystem, beim Browser war es ja auch nicht so schwer auf Firefox umzusteigen, und wenn auch noch vor lauter Aerger den Kragen platzt, ist ein anderes Betriebssystem die Lösung.

Ich selber habe Zone Alarm drauf, da fragt mich das Programm bei gewissen "Funksprüchen = E.T. nach Hause telefonieren", ob dies oder jenes raus darf. Ich habe aber den XP-Antispy nicht mal drauf. Es ist mir klar, dass ihr den auch noch drauf habt, und das System telefoniert immer noch nach Hause. Was für ein Aergernis. Ein anderes Betriebssystem, wie Linux, was meint ihr, was hat dies so auf Lager, und wir haben keine Ahnung.

The big brother is watching us.  LOL  Da kam was schönes raus in der USA mit der Telefonate, die abgehört wurden, da ist dies ein warmer Klacks.

Das mit der Archivierung ist schon ärgerlich, doch wenn ich es auf eine andere Seite betrachte, wie gross die Software - Piraterie ist, dann verstehe ich den Schritt. Der Billy will noch reicher werden, er ist nicht der einzige, doch wir bleiben lieber im PC Bereich.

  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
doppelstern
Ex-Mitglied


Re: Windows Vista
Antwort #8 - 11.11.06 um 23:32:33
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Die Aktivierung bei XP geht mir auch auf den Senkel,
insbesondere wenn es plötzlich mehrere ältere Images betrifft unentschlossen
Habe ich doch vor Wochen eine neue Graka eingesteckt und jetzt (erst jetzt *fg)
meldet XP beim Booten, das ich noch 3 Tage für die Aktivierung habe.

Na ja, ist ja nicht das erste mal, und die Chinesin bei der MS-Hotline ist ja auch ganz nett.
Allerdings versteht sie kaum Deutsch und wohl auch die Zahlen nicht so ganz recht.
Das dauuuuerte vielleicht Laut lachend
Nach der dritten Durchsage hatte Sie dann doch alle Zahlen verstanden.

Ansonsten will ich ja nicht meckern und finde XP übrigens benutzerfreundlicher als 2000.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: Windows Vista
Antwort #9 - 11.11.06 um 23:49:02
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Über andere Dinge regt man sich doch auch auf, auch wenn man sie nicht ändern kann. Meckern ist wichtig, damit man es nicht irgendwann als normal empfindet.

Ob Linux langfristig gesehen besser ist, kann man heute noch gar nicht wissen. Wäre doch möglich, daß es da irgendwann genau so ist. Ich glaube nicht mehr an Idealismus. Irgendwann ist jeder käuflich.........
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Windows Vista
Antwort #10 - 12.11.06 um 01:04:50
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Ob Linux langfristig gesehen besser ist, kann man heute noch gar nicht wissen.
Nun, Linux gibt es bereits seit 15 Jahren. Im PC-Bereich würde ich das nicht gerade als kurzfristig bezeichnen.

Quote:
Na ja, ist ja nicht das erste mal, und die Chinesin bei der MS-Hotline ist ja auch ganz nett.
Allerdings versteht sie kaum Deutsch und wohl auch die Zahlen nicht so ganz recht.
Ja LOL den Verdacht hatte ich auch schon, daß man manche Damen am Tage über die MS-Aktivierungshotline erreichen kann und abends - unter anderem Künstlernamen - über bestimmte 0190-Nummern... Laut lachend

Quote:
Da kam was schönes raus in der USA mit der Telefonate, die abgehört wurden, da ist dies ein warmer Klacks.
Es kann ja wohl kaum als Argument durchgehen daß man kleine Übel klaglos akzeptieren sollte nur weil es andernorts größere Übel gibt...

Im übrigen bezeichne ich meine Kritik nicht als meckern, sondern als anprangern und Mißstände kundtun. Manche Leute wissen nämlich garnicht daß es auch anders sein könnte.
Wer schon länger dabei ist wird sich aber auch an meine seitenlange Diskussion hier mit einem Linux-Fanatiker erinnern bei der ich Windows (2k/XP) tapfer gegen haltlose Gerüchte undf Vorurteile verteidigt habe. Ich sage nämlich gewiß nicht daß alles an Windows schlecht ist - die Technik halte ich größtenteils für gut, aber das MS-Marketingkonzept wird die Menschheit in den Untergang stürzen. Und was Sch**ße ist muß man auch Sch**ße nennen dürfen.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: Windows Vista
Antwort #11 - 12.11.06 um 14:08:42
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hi cdk,

1. Ich stimme Dir in allem zu.
2. Du weißt schon wie ich das Wort "meckern" in diesem Zusammenhang gemeint habe.
3. Ist es absurd es für möglich zu halten, daß Linux irgendwann von Microsoft geschluckt und "angepaßt" wird?
Mir sind die aktuellen Meldungen über Microsoft und Novell unklar. Argumente habe ich keine, nur ein Gefühl. Was anderes, aber für mich doch damit zusammenhängend. Letzte Tage bin ich bei einer IrfanView Installation auf die Google Desktop-Suche gestoßen und fand das scheiße. Ich weiß, daß ich schnell aus Mücken Elefanten mache, aber ich habe das Gefühl, wenn es um Profit geht, dann stecken doch irgendwann alle unter eine Decke.
Quote:
wird sich aber auch an meine seitenlange Diskussion hier mit einem Linux-Fanatiker erinnern bei der ich
Klar, der einheitlix. Habe schon mehrmals versucht das "Kapitel" zu lesen und immer bei der 2. Seite aufgegeben, weil ich nichts verstehe.
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Windows Vista
Antwort #12 - 13.11.06 um 00:25:25
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Letzte Tage bin ich bei einer IrfanView Installation auf die Google Desktop-Suche gestoßen und fand das scheiße.
Ich kann das schon verstehen - so ganz orthodox ist das natürlich nicht.
Aber bei solchen "astreinen" Programmen (... ja ich vertraue dem Irfan soweit blind daß ich glaube er würde mir auch für Profit nichts böses antun... Zwinkernd) toleriere ich das, denn auch solche Programmierer betreiben einen beachtlichen Aufwand um das jeweilige Prog zur Verfügung zu stellen:
1. Ich bekomme eine primär selbstlose "Gegenleistung" (eigentlich ein falsches Wort, denn _ich_ habe ja garnichts geleistet...), schon seit Jahren.
2. Ich gehe jetzt mal davon aus daß einem der Installationsdialog die Möglichkeit bietet das nicht mitzuinstallieren (kenne den aktuellen IrfanView-Installer nicht), soweit wäre das also als fair zu bezeichnen.
3. Anzunehmen daß auch Google was davon hat, klar, aber immerhin ist Google Desktop ja keine erstrangig "böse" Software sondern sie bietet dem User wohl in erster Linie auch einen Nutzen.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Sandra
YaBB Moderator
*****
Offline


Beiträge: 2.805
Standort: am schönen Niederrhein
Re: Windows Vista
Antwort #13 - 13.11.06 um 08:51:22
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Ein sehr hohes Ärgernis bei WinXP ist ja die Aktivierung.
Dieses Problem durfte ich bis jetzt gröstenteils ignorieren, da ich in den legalen Genuss einer Volumenlizenz gekommen bin.
Die Lizenzsierung erfolgt hierbei auf einem anderen Weg.
Jetzt bei Vista wird es das nicht mehr geben, aber mir ist bis jetzt nicht bekannt, wie das jetzt laufen soll.
Auch diese Volumenlizenzen sollen jetzt einzeln aktiviert werden, somit sehen ich keinen Unterschied zwischen einer Volumen und einer Einzelllizenz.
Bis jetzt konnte mir auch keiner erklären, wie die Handhabung in unserem Unternehmen jetzt laufen soll.
Z.Z wird bei uns diskutiert wie es in diesem Punkt weitergehen soll.
Eine der Möglichkeiten währe, die Systeme so lange wie möglich auf XP einzufrieren und es weiterzubenutzen, und erst dann, wenn MS wieder für Großunternehmen wieder einen anderen Lizensierungsweg einführt, auf Vista umzusteigen.
Wir haben auch viele PC`S, die z.B. keinen Internetzugang haben, und auch nicht in der Nähe ein Telefon mit Amtszugang. Damit entfällt ja die Lizenzsierung, bzw. wird IMHO extrem aufwändig.
Die andere Variante, die diskutiert wird, ist, auf Linux umzusteigen, jedenfalls wo immer es geht.
Für 'normale Arbeitsplätze' ist das jetzt im Gespräch, vor allem, da jemand ausgerechnet hat, was wir an Lizenzgebühren sparen würden....OS und Office....
Die genannten Summen sind eindrucksvoll.






  

Ein Tropfen Liebe bringt mehr, als ein ganzer Ozean voll Verstand.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: Windows Vista
Antwort #14 - 16.11.06 um 13:01:43
Beitrag drucken Beitrag drucken  
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben