Sehr heißes Thema (mehr als 25 Antworten) Laptop rattert und rattert... und nichts geht (Gelesen: 14.847 mal)
cska133
God Member
*****
Offline


Beiträge: 950
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #15 - 31.01.13 um 21:44:40
Beitrag drucken Beitrag drucken  
http://www.speichermarkt.de/hersteller/fujitsu-siemens/notebook-laptop/amilo/ami...
auf dieser Seite werden sogar 2x1GB angeboten für das Amilo K7600 Model, Es sind dann also mehr als max. 1 GB möglich oder wie hä?

ausserdem bei dem 1GB Speicher Angebot http://www.speichermarkt.de/hersteller/fujitsu-siemens/notebook-laptop/amilo/ami... gibt es ein Video. Dort ist mir folgendes nicht klar: in 1. Slot=256MB, in 2. Slot=0, insgesamt 256MB. OK! Dann nimmt er 256MB raus und steckt 1GB rein, zum Schluß zeit der im Bios 1.Slot -1GB, 2. Slot=1 GB. Woher taucht etwas im 2. Slot rein, er hat ja nur den einen Riegel ersetzt.
Ausserdem, sind es dann nicht insgesamt 1+1GB=2GB  hä?

PS: kann jemand davon schauer werden , wieviel maximun ist http://configurator.memorystock.com/result.asp?mn=AMILO+K+7600&modelid=44634
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.248
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #16 - 31.01.13 um 23:19:07
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
soll ich lieber 2x512GB lieber nehmen, bevor ich mit 1x1GB riskiere? Kostet aber mehr
Du sollst lieber 2x512 nehmen. Ob die laufen weißt Du weder bei der einen noch bei der anderen Option im voraus sondern - wie gesagt - erst wenn Du's ausprobiert hast.

2GB, also 2x1GB, wäre Luxus aber bringt wenig Vorteile - außer Du willst speicherfressende Anwendungen wie Bildbearbeitung machen. Aber das willst Du nicht auf diesem Laptop... Zwinkernd
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cska133
God Member
*****
Offline


Beiträge: 950
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #17 - 01.02.13 um 12:21:03
Beitrag drucken Beitrag drucken  
mir geht es nicht darum, ob die RAMs funktionieren, sondern ob sie vollständig vom system erkannt werden. Mit vollständig meine ich wenn drin 1x1gb ist, dass er als 1gb erkannt wird, und nicht nur als 512mb, weil das das Limit des systems ist.
deswegen das zögern ob 1x1gb oder 2x512mb

Edit:
kann mir jemand rein technisch oder theoretisch erklären wie kann der RAM Speicher auf ein Maximum beschränkt werden (es steht ja überall dass der RAM max so und soviel MB sein kann)?
Au einer Händlerseite, die RAM für dieses Model anbietet, habe ich folgendes Gelese:
Quote:
Unsere aktuellen Angaben zur größtmöglichen Speicheraufrüstung für Ihr Gerät können von den Herstellerangaben abweichen, da diese eventuell nicht mehr auf dem neuesten Stand sind.
Quelle: arbeitsspeicher-guenstig.de
Also kann es sein, dass die Angaben, die man zur RAM Erweiterung findet, veraltet sind, weil zum damaligen Zeitpunkt die Technologie nicht so weit war wie heute (klar, wir reden nicht über die riesigen RAMs heuzutage - die werden ja vom alten System nicht erkannt).

Und noch eine Frage:
was passiert, wenn doch in einem Slot max 512MB sein dürfen und ich doch ein 1GB reinstecke? Dann wird das Sytstem nur 512MB erkannen, richtig? OK, aber dann habe ich den 2. slot immer noch frei. Dort kann ich der alte RAm 256MB , den ich jetzt habe. Und total wären es dann 512+256=768MB RAM Speicher.
IST das korrekt?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cska133
God Member
*****
Offline


Beiträge: 950
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #18 - 02.02.13 um 20:37:07
Beitrag drucken Beitrag drucken  
und ganz konkret:

- 1GB RAM Speicher für ca 36euro inkl. Versand
oder
- 2x512MB RAM speicher für ca 30euro inkl. Versand

Welche Option soll ich kaufen?
Ich frage das in Bezug auf Vorteile (z.b. bei 1GB Riegel könnte ich den jetzigen Speicher in den 2. Slot einstecken und bei Glück könnte ich so ca 1,2GB RAM haben, oder?) und Nachteile (bei 1GB Riegel könnte nicht unterstützt werden und das wars?)
Und ich weiss nicht was diese 233 oder 266 in den RAM Bezeichnungen heißen. Bei mir ist DDR 333MHz CL2.5. Im Angebot von 1GB steht dass er auch DDR233 MHz ist. Im Angebot für die zwei 512MB Riegel stehe ich nichts...


Viele Fragen... ich hoffe jemand findet kurz Zeit sie zu beantworten. Ich hätte gern morgen den RAM Speicher zu kaufen, wenn ich nähere Infos darüber habe.

danke
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.248
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #19 - 03.02.13 um 02:34:06
Beitrag drucken Beitrag drucken  
266er RAMs genügen weil Dein Chipsatz nicht schneller kann, 233er gibt's nicht, und was Du kaufen sollst hab' ich schon gesagt.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cska133
God Member
*****
Offline


Beiträge: 950
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #20 - 04.02.13 um 13:25:38
Beitrag drucken Beitrag drucken  
na gut, habe was bestellt, schauen wir mal was raus wird. Ich geb bescheid, wenn da ist...

Zuvor habe ich vor , mich mit Neuaufsetzen des Systems zu beschäftigen. Hierzu die Frage wie soll ich zuerst formatieren. Den Laptop hochfahren und dann in der Eigabeaufforderung format c: eingeben? Oder ich lege die WInXP Install CD ein ...ich weiss nicht ob dort die Format-Möglichkeit besteht? Wie gesagt, die XP InstallCD ist nicht die, die mit dem Laptop mitgeliefert wurde (wenn überhaupt dort eine mit war). Das ist meine InstallCD.

Edit: OK, bin ja blöd, C: kann ich im Windows nicht formatieren, sondern brauche die InstallCD.

Bleibt die Frage ob ich bei der Neuinstall was beachten sollte?

Danke für eure Ratschläge
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.248
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #21 - 04.02.13 um 20:47:57
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst mach zuerst einmal ein Image-Backup der Systempartition das Du wieder aufspielen kannst wenn die Neuinstallation scheitert.

Außerdem solltest Du mal schauen ob's nicht zu BIOS-Zeiten eine Taste gibt, die Dich zu einer Wiederherstellungs-Umgebung bringt - in dem Fall könntest Du Dir das Neuinstallationstheater sparen. Manche Laptops haben sowas, manche nicht.

Weiters gibt's nicht zwangsläufig viel zu beachten. Zuvor Daten backuppen falls was drauf ist das Du behalten willst. Eventuell dir ein Bild von den installierten Treibern machen - die meisten wirst Du bei der Neuinstallation wieder benötigen. Les' Dir mal die FAQ "Keine Angst vor der Windows Neuinstallation!" durch.

Falls das Dein einziger Rechner mit Internetzugang ist - aber davon gehe ich nicht aus - mußt Du Dir natürlich alle benötigten Treiber besorgen bevor Du ihn platt machst.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cska133
God Member
*****
Offline


Beiträge: 950
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #22 - 17.01.17 um 11:33:28
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Servus,
Ich muss dieses Thema wieder aufgreifen.
Mittlerweile habe ich mir das neue RAM Modul gekauft, etz ist der Laptop schon flott. Vor dem Hintergrund dass er aber XP drauf hat, habe ich ihn schon lange Zeit in der Schublade liegen.
Nun habe ich gelesen und mich ein bissche auseinandergesetzt, dass man ein Linux kostenlos installieren kann und das sogar paralell zu Windows OS. Deswegen würde ich an diesem Laptop die Erfahrungen sammeln, wie die Indtall von Linux ist und im nachhinnein wie man damit arbeitet. Zudem könnte man ihn von den Kindern benutzen lassen.
Also habe ich gestern Laptop eingeschaltet, wirklich flott, schneller gar auf einem Win7 Laptop. Allerdings habe ich mich eri'nnert, was noch was mit dem Laptop ist. Sein Problem ist - war auvh schon vor dem Einbau des zusätzlichen RAM - dass er  sich einfach aufhängt, ich denke er überhitzt und dann geht gar nichts und man muss ihn vom Powerbutton ausschalten. Der Lüfter schaltet sich sehr oft ein.
Vor diesem Hintergrund wird es gar nicht klappen Linux zu installieren, da er hängen bleiben könnte.
Was kann man gegen dieses Hängenbleiben machen? Runtertackten -> habe hier RightMark CPU Clock Utility (RMClock) installiert, weiß aber nicht was man dort wie ändern sollte. Im Bios gibt es diesbezüglich keine Einstellungen.

Bitte um eure Ratschläge.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.248
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #23 - 17.01.17 um 20:04:22
Beitrag drucken Beitrag drucken  
An Deiner Stelle würde ich die alte Festplatte ausbauen und zur Seite legen, eine SSD besorgen und darauf versuchen Linux zu installieren. Wenn das klappt siehst Du schonmal ob die Abstürze/Hänger an der XP-Installation bzw. seiner HDD liegen/lagen oder ob die Kiste ein Hardwareproblem hat.

Wenn der Lüfter verdächtig oft läuft kann es daran liegen daß sich innen Massen von Staub und Dreck angesammelt haben. Reinigen könnte Wunder wirken.
Ob die CPU wirklich zu warm wird und Grund für die Abstürze sein kann läßt sich mit einem Tool wie Core Temp überprüfen.

RMClock kenne ich nicht. Für's runtertakten habe ich mich noch nie interessiert... Laut lachend
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cska133
God Member
*****
Offline


Beiträge: 950
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #24 - 17.01.17 um 23:55:41
Beitrag drucken Beitrag drucken  
nun versuche ich trotzdem eine ressourcenschonende Dtsribution von Linux zu installieren, erste versuche von einer LiveCD zu booten scheitern irgendwie. Muss mich in den Linux Foren umschauen...

Lüfter habe ich abgeschraubt, er sieht von innen ok aus, hab ihn durchgepustet, was sonst kann man machen?

Temperatur von CPU zu zeigen habe ich versucht mit einigen Tools, irgendwie kommt immer "keine Angaben" dazu hä?
Habe irgenwelche Experimente mit runtertackten/runtervolten gemacht (ich hoffe sie waren richtig) , äääähm ich glaube ein bisschen bessser geworden zu sein. Früher blieb er hängen fast gleich nach dem Booten, jetzt läuft er deutlich länger... oder bilde ich es mir ein Lippen versiegelt
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.248
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #25 - 18.01.17 um 13:18:00
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Wenn das eine ältere CPU ist hast Du vl mit einer älteren Version von den Temperaturtools Glück.

Außer dem Lüfter selbst sollte natürlich auch der Kühlkörper von Staub und Dreck befreit sein.

Man könnte ihn auch ab- und dranmontieren und die Wärmeleitpaste erneueren. Sollte man aber nur tun wenn man da schon etwas Erfahrung mit hat!
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cska133
God Member
*****
Offline


Beiträge: 950
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #26 - 18.01.17 um 19:39:01
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Lüfter habe ich schon vor page abgebaut und suager gepustet und neue Wärmeleitpaste drauf. daran liegt es nicht.
Stand der Dinge momentan:
Ich habe mir einige Linux Distributionen auf LiveCD gebrannt, einige gehen nicht (nicht richtig), andere lade das Linux hoch und es sieht wirklich gut aus. Dabei habe ich relativ lange Einstellungen eingestellt, Lüfter hat auch ab und zu stark gebrummt, aber es gab kein einziges mal ein System-Aufhängen, dabei wurde immer auf den CDRom zugegriffen. Hm, ob es dann wieder anders wird, wenn es eine Installation erfolgt? ... denn von der LiveCd werden RAM und andere Systemressourcen nicht beansprucht , der doch?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.248
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #27 - 18.01.17 um 21:12:05
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Das einzige was bei eimner Live-CD normalerweise nicht beansprucht wird ist die eingebaute Festplatte. Ansonsten ist das gesamte System dabei, zumindest soweit die CD passenden Treiber gefunden hat.

Aber das ist auch gleich schon der Knackpunkt bei Laptops. Die beinhalten oft modifizierte Chips/Chipsätze, mit denen keine generischen Treiber laufen (also die, die Windows und Linux schon freiwillig mitbringen) und für die man beim Hersteller (Intel, AMD, nVidia & Co) auch keine angepaßten Treiber bekommt.
In dem Fall muß man entweder auf das betroffene Subsystem verzichten oder hoffen daß der Laptop-Hersteller was zu bieten hat. Was er aber meistens nicht hat wenn er nur Treiber anbietet, die auf's ausgelieferte OS zugeschnitten sind.

Also solltest Du mal einen sehr genauen Blick auf Deine "Live-Installation" werfen und schauen ob Touchpad, Webcam, W-LAN oder was auch immer aktiviert wurde und zur Verfügung steht. Wenn ja oder wenn lediglich verzichtbare Geräte fehlen solltest Du das ganze auf die eingebaute Festplatte verlagern.

Diese aber, wie gesagt, vorher austauschen und die bisherige sicher in der Schublade verwahren.
Dual-Boot würde ich nur empfehlen wenn man *beide* Betriebssysteme ausreichend kennt und man weiß wo man hinlangen muß um Dinge, die schiefgelaufen sind, wieder gerade zu biegen...

Wenn Linux dann, live oder installiert, dauerhaft stabil läuft kannst Du davon ausgehen daß beim alten Windows ein Softwareproblem vorliegt, die Festplatte einen Macken hat oder die Abstürze zufälligerweise gerade von dem Subsystem verursacht wurden, für welches jetzt der Treiber fehlt.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cska133
God Member
*****
Offline


Beiträge: 950
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #28 - 18.01.17 um 21:50:17
Beitrag drucken Beitrag drucken  
ääähm wo du etz die Treiber erwähnt hast. Eine Frage zu Wlan unter Windows. Irgendwie kommt da Symbol für Wlan in der Systemleiste... nur für LAN. In der Systemsteuerung ist aber "Drahtlosnetzwerk einrichten". Ich weiss jetzt nicht ob es ein Wlan Modul gibt oder nicht?
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.248
Re: Laptop rattert und rattert... und nichts geht
Antwort #29 - 18.01.17 um 23:57:41
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Sprichst Du von Windows? Da ist entscheidend was im Fenster "Netzwerkverbindungen" aufgelistet wird bzw. im Gerätemanager.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben