Heißes Thema (mehr als 10 Antworten) Dateisysteme unter Windows (Gelesen: 5.137 mal)
Elmar Herzog
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 3.682
Dateisysteme unter Windows
21.02.04 um 22:35:19
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Dateisysteme unter Windows

Hier wäre also der Diskussionsthread zu Dateisysteme unter Windows

Kritik, Anmerkungen, Ergänzungen, ect. hier bitte posten.
  

Webmaster und Administrator
FAQ - Suche
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #1 - 22.02.04 um 15:47:42
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Willst Du den Link hierher nicht noch in die FAQ selbst reinschreiben?

Meine Anmerkungen:

- FAT12 wird meines Wissens ausschließlich bei Disketten verwendet. Selbst meine erste 5MB-Platte (am Atari ST) war schon mit FAT16 formatiert.
Die Unterscheidung <16MB/>16MB wurde bei meiner 20er-Platte damals (auch: Atari) über ein Flag namens "BigDOS" im Bootsektor getroffen sowie über ein geändertes Media-Byte in der FAT.

- Die Konvertierung NTFS->FAT geht durchaus, zum Bsp. mit PARTITION MAGIC. Und solange man mit dem Verlust der NTFS-Berechtigungen leben kann (und das kann man normalerweise) ist sie auch als problemlos zu bezeichnen.

Habe das auch schon mit den Boot- bzw. Systempartitionen von NT4-/W2k-Server gemacht.

Lediglich die Active Directory Datenbank selbst von W2k besteht auf NTFS, aber die ist ja nur bei Domänencontrollern gefragt und kann auf einer beliebigen anderen Partition liegen.

- Zu NTFS ist erwähnenswert daß es über gewisse Selbstheilungsfunktionalität (Jounaling etc.) verfügt und somit deutlich stabiler ist als FAT z.B. bei unerwarteten Systemcrashs.
Leider ist man aber wiederum gear**** wenn diese Mechanismen versagt haben, da es fast keine externen Tools gibt mit denen man daran was drehen kann. Womit sich der Stabilitätsgewinn doch wieder relativiert.

Allerdings kann man hoffen daß sich das in Kürze ändert, nachdem ja nun die W2k-Sourcen "veröffentlicht" wurden.. Laut lachend
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elmar Herzog
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 3.682
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #2 - 22.02.04 um 17:53:46
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Hallo,

Quote:
FAT12 wird meines Wissens ausschließlich bei Disketten verwendet.
Ja, im Regelfall ist FAT12 nur noch auf Disketten zu finden. Uralt-Festplatten könnten theoretisch noch FAT12 haben.

Quote:
Die Konvertierung NTFS->FAT geht durchaus, zum Bsp. mit PARTITION MAGIC.
Richtig, aber nicht mit den Windows eigenen Bordmitteln und nicht jeder hat z. B.: Partition Magic.
  

Webmaster und Administrator
FAQ - Suche
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #3 - 06.01.08 um 03:09:47
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Kann man einen FAT12-Datenträger nach FAT32 umwandeln?
Ich glaube die Frage sollte "Kann man einen FAT16-Datenträger nach FAT32 umwandeln?" heissen.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elmar Herzog
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 3.682
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #4 - 06.01.08 um 11:32:45
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Ich habe die FAQ nun nochmals ausführlich überarbeitet und aktualisiert.
  

Webmaster und Administrator
FAQ - Suche
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Sandra
YaBB Moderator
*****
Offline


Beiträge: 2.806
Standort: am schönen Niederrhein
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #5 - 06.01.08 um 17:17:09
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Schön gemacht.
Smiley
Anmerkung: Meines Wissens nach ist auch das Dateisystem NTFS in verschiedenen Betriebssystemen (Windows NT > Windows Vista) auch unterschiedlich.
Zwar weitesgehend untereinander kompatibel, aber es gibt eben Unterschiede.
Könntest du dazu noch ein Wort verlieren?
  

Ein Tropfen Liebe bringt mehr, als ein ganzer Ozean voll Verstand.
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elmar Herzog
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 3.682
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #6 - 08.01.08 um 21:01:22
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Sandra schrieb on 06.01.08 um 17:17:09:
Anmerkung: Meines Wissens nach ist auch das Dateisystem NTFS in verschiedenen Betriebssystemen (Windows NT > Windows Vista) auch unterschiedlich.
Zwar weitesgehend untereinander kompatibel, aber es gibt eben Unterschiede.
Könntest du dazu noch ein Wort verlieren?

Unterschiede zwischen den Betriebssystemen:
Windows NT (ab SP4) und 2000 -> NTFS 3.0
Windows XP/2003 -> NTFS 3.1
Windows Vista/2008 -> NTFS 5.x

NTFS 5 enthält nur eine Änderung gegenüber NTFS 3.x, neu sind ledeglich die Transaktionen (TxF). Den grössten Unterschied gab es zwischen NTFS 2.x (vor NT SP4) und NTFS 3.x, wie z.B. die Einführung von symbolischen Links, Kontingente und Verschlüsselungen.

Da es doch sehr fachspezifisch ist, möchte ich eigentlich hierzu nicht näher eingehen, sondern nur hier am Rande erwähnen. Fakt ist, alle Systeme sind auf jeden fall abwärtskompatibel , andersherum benötigt man die entsprechenden Treiber.
  

Webmaster und Administrator
FAQ - Suche
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #7 - 08.01.08 um 21:46:06
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Interessant! Dankesehr...
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elmar Herzog
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 3.682
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #8 - 12.09.09 um 23:57:42
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Die FAQ wurde um das exFAT-Dateisystem erweitert.
  

Webmaster und Administrator
FAQ - Suche
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #9 - 13.09.09 um 23:13:59
Beitrag drucken Beitrag drucken  
ex-Was? Laut lachend Achso... hmm, hab' ich tatsächlich noch nie angetroffen...
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
animation
Newbies
*
Offline


Beiträge: 2
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #10 - 21.10.22 um 15:20:17
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Was ist besser für ein SOHO-Server mit Windows Server 2022? NTFS oder ReFS? Datenmenge nichtmal 2 TB. Viele kleine Dateien und SQL-Datenbanken, PostgreSQL und Firebird.

2 Partitionen. 100 GB unter C:\ und praktisch endlos bis zur Rente unter S:\

Mein Problem ist immer, wenn abends das Backup läuft, dann kann ich von den Clienten kaum auf die Daten unter Laufwerk S:\ übers Netzwerk zugreifen. Die Festplatte ist völlig überfordert. Ich kann auch nicht auf dem Server darauf zugreifen. Festplatten sind billig aber langsam.

In Zukunft nur noch NVMe's.

Ich musste einen Beitrag schreiben aber so kann ich schonmal eine große Sorge loswerden.
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Elmar Herzog
YaBB Administrator
*****
Offline


Beiträge: 3.682
Re: Dateisysteme unter Windows
Antwort #11 - 21.10.22 um 19:10:25
Beitrag drucken Beitrag drucken  
ReFS ist für großen Datenmengen (größer 256 TB), für große Dateiserver oder wenn eine erhöhte Datensicherheit / Robustheit erforderlich ist, geeigneter als NTFS. Dafür stehen einige Funktionen (z. B. Kontingent) bei ReFs nicht mehr bereit.

Auf folgender Webseite sind weitere Informationen zum ReFS zu finden: https://learn.microsoft.com/de-de/windows-server/storage/refs/refs-overview
  

Webmaster und Administrator
FAQ - Suche
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben