Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3] 4 5  Thema versenden Thema versenden Drucken Drucken
Sehr heißes Thema (mehr als 25 Antworten) VMware Server auf Windows 2000 Prof. (Gelesen: 36.212 mal)
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #30 - 07.05.07 um 22:33:01
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Naja, kommt natürlich auch drauf an was Du mit "hatte immer was zu meckern" meinst.
Der brachte ständig Fehlermeldungen, meistens nur Zahlencodes, beim Öffnen von Programmen oder der Systemsteuerung. Einiges ging trotzdem, vieles nicht. Der war halt mein Stiefkind. Inzwischen habe ich ihn gelöscht.

Quote:
Ich denke aber das ist eher Zufall wenn sowas in der einen VM besser läuft als in der anderen. Hängt wohl mit der virtuellen Hardware zusammen und damit daß sie zum Ur-PC besser paßt.
Hmm, ich wollte noch einen Klon von einem anderen PC mit DriveImage machen und das kriege ich nicht hin. Bei einer leeren Platte erkennt DI kein CD-Laufwerk, egal ob Host-Laufwerk oder Isodatei. Bei einer mit W98-Diskette formatierten Platte sagt DI direkt vor dem Auswählen der Image-Datei
.. hat den Fehler 110 auf der Partition gefunden, die bei Sektor .......
Soll DI diesen Fehler beheben?
Bei "Ja" Der Partitionstabellenfehler wurde ordnungsgemäß behoben.
Danach wird das CD-Laufwerk auch nicht angezeigt. Habe schon mehrmals den Schalter CD an und aus gemacht.

Ich muß wohl den alten DI-Thread noch mal lesen. Einen "DI-Klon" hatte ich damals mit VPC problemlos erstellt.
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #31 - 08.05.07 um 17:22:55
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Ich muß wohl den alten DI-Thread noch mal lesen.
Da finde ich nichts dazu.

Änderung:
Nachtrag

Doch!
Monika schrieb on 17.08.06 um 20:46:49:
VPC läßt sich mit der Drive Image Bootdiskette gar nicht starten, dann kommt NTLDR fehlt.

Da fehlen wahrscheinlich die CD-Treiber?
Änderung:
Nachtrag Ende
* Monika 08.05.07 um 21:55:14

*groll*

Drive Image bei leerer Platte

http://www.monirapunzel.de/bilder/di01.jpg

Drive Image bei mit W98-Diskette formatierter Platte, egal ob CD-Laufwerk oder ISO-Datei

http://www.monirapunzel.de/bilder/di03.jpg

http://www.monirapunzel.de/bilder/di02.jpg

Mit der W98-Diskette kann ich mir die Image-Dateien mit DIR auf CD-Laufwerk oder ISO-Datei ansehen.
Ich versuche es jetzt mal mit einer 2. Partition und kopiere die Image-Dateien da drauf.
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #32 - 08.05.07 um 23:16:24
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Der Kopiervorgang war fast fertig, da kam ein Schreiblesefehler. Eigentlich ist ja völlig egal ob DI da funktioniert oder nicht......
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #33 - 09.05.07 um 00:50:30
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Also erstens solltest Du Dir mal die Klonerei ein bißchen abgewöhnen - sowas ist nicht gottgewollt.

Zweitens kann ich Dir nicht so genau folgen was Du eigentlich tun willst und was genau das Problem dabei ist. Wenn ein Rechner eine leere Festplatte hat ist's doch eigentlich klar daß man von der keine Datei laden kann.

CD-Zugriff unter DOS benötigt CD-Treiber. Weiß nicht ob die geladen sind.

Wenn "NTLDR fehlt" kommt hat der Rechner vermutlich einen Festplatten-Bootsektor geladen, welcher ein NT starten will.

Wenn Schreib-/Lesefehler kommt vermute ich einen tatsächlichen physikalischen Schreib-/Lesefehler oder daß die angegebene Festplattengeometrie im BIOS nicht paßt oder daß die Festplatte voll ist.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #34 - 09.05.07 um 13:17:14
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Also erstens solltest Du Dir mal die Klonerei ein bißchen abgewöhnen - sowas ist nicht gottgewollt.
Na, ob Gott überhaupt die PCs gewollt hat? Zwinkernd
Ich will mich von VPC trennen und in VMware meine virtuellen PCs wieder zum Leben erwecken.
Ich hatte u.a. 3 x W2k, ein neues und 2 versch. Klone. Finde ich sehr lehrreich in allen rum zu spielen und die zu vergleichen. Ich will sie mir alle "neu machen", weil ich das als Übung sehe. Was ich selten mache, vergesse ich wieder...

Quote:
Zweitens kann ich Dir nicht so genau folgen was Du eigentlich tun willst und was genau das Problem dabei ist.
Ich finde Klone machen ist ungefähr so ähnlich wie die Notfall-Situation PC_startet_nicht_mehr.

Quote:
Wenn ein Rechner eine leere Festplatte hat ist's doch eigentlich klar daß man von der keine Datei laden kann.
Ja. Darum habe ich in einer neuen VM 2 Partitionen erstellt und die Image Dateien mit COPY von der ISO-Datei auf die 2. Partition kopiert. Drive Image hat dann Zugriff.

Quote:
CD-Zugriff unter DOS benötigt CD-Treiber. Weiß nicht ob die geladen sind.
Ja, ist mir inzwischen auch wieder klar. Die DI Boot Diskette hat keine CD-Treiber. Darum hatte ich mit W98-Diskette gestartet. Keine Ahnung wieso DI dann nicht auf die CD zugreifen kann.

Quote:
Wenn "NTLDR fehlt" kommt hat der Rechner vermutlich einen Festplatten-Bootsektor geladen, welcher ein NT starten will.
Jo, das war ein Zitat von damals. Ich hatte vergessen, daß ich damals schon festgestellt hatte, daß ich mit der DI Boot-Diskette bei VM nichts machen kann.
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #35 - 09.05.07 um 13:21:53
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Um von VPC nach VMware umzuziehen würde ich zuerst versuchen ob VMware nicht schon freiwillig die VHDs mountet (je nach VHD-Version geht das nämlich) und wenn nicht schau mal nach dem VMware-Converter (oder so ähnlich). Könnte mir vorstellen daß der für genau sowas gedacht ist.
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #36 - 09.05.07 um 22:34:13
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Um von VPC nach VMware umzuziehen würde ich zuerst versuchen ob VMware nicht schon freiwillig die VHDs mountet (je nach VHD-Version geht das nämlich)
Wäre ich nie drauf gekommen. Habe eine VHD-Datei als vorhandene virtuelle Platte angegeben. Dann kamen einige Warnungen und jetzt hängt der in einer Schleife. XP Start Logo, Bluescreen, VM-Startfenster, das wechsel so schnell, daß ich den Bluescreen nicht erkennen kann.
Quote:
und wenn nicht schau mal nach dem VMware-Converter (oder so ähnlich). Könnte mir vorstellen daß der für genau sowas gedacht ist
Mach ich. Danke!
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #37 - 09.05.07 um 22:43:43
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Vl fehlt ja bloß die Merge-IDE Impfkur...
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #38 - 10.05.07 um 01:17:55
Beitrag drucken Beitrag drucken  
jo, beim ersten Versuch fehlte die. Mit Merge-IDE Impfkur ist es aber dasselbe.

Nachtrag
Erstellen der VM ist nach Auswahl vorhandener Platte fertig. Dann kommt nicht mehr die Auswahl Virtual Disk Type IDE oder SCSI. Könnte man doch in der VMX-Datei (Konfigurationsdatei der VM) ändern, oder? Ich schaue später wie die Hard Disk in den VM-Settings aussieht. Bin jetzt an einem anderen PC.
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #39 - 10.05.07 um 20:37:46
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Quote:
Dann kommt nicht mehr die Auswahl Virtual Disk Type IDE oder SCSI. Könnte man doch in der VMX-Datei (Konfigurationsdatei der VM) ändern, oder?
Also, es ist SCSI. Nach Editieren der VMX-Datei wird dann wohl IDE bei den VM-Settings angezeigt, aber beim VM Start kommt "This virtual disk was created as a SCSI disk with SCSI geometries. It cannot be used as an IDE disk." Schade. Ich seh da keine Möglichkeit direkt eine IDE Platte zu machen.
Dann schau ich mir als nächstes den VMware-Converter an.
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #40 - 11.05.07 um 17:31:44
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Naja, mit der kostenlosen VMware Converter Version kann man importieren:
this physical computer
a remote physical computer
VMware virtual machine
Microsoft Virtual Machine
Symantec Backup Exec(TM) System Recovery
or Ghost 9 image

Meine VPC-Dateien will er nicht. Bei Auswahl "Alle Dateien" zeigt er die VHD-Dateien nicht an, nur die VMC-Dateien und bei meinen VMC-Dateien meckert er. TrueImage oder DriveImage Dateien will er auch nicht.
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #41 - 11.05.07 um 21:21:04
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Meine VHD-Dateien laufen jetzt in VMware!

cdk schrieb on 10.04.07 um 21:36:37:
Der Virtual Mount Manager (und sein zugehöriger Dienst) wird nur benötigt wenn man eine virtuelle VM-Festplatte als Partition im Windows-Host mounten will.

und wenn man VHDs mounten will.

Mann, das war so einfach und ich bin wieder 1000 Umwege gegangen.
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #42 - 11.05.07 um 21:24:34
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Wie benutzt Du den denn in der VM - von einem anderen Guest-Windows aus, oder wie?
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Monika
God Member
*****
Offline


Beiträge: 5.928
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #43 - 11.05.07 um 22:56:52
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Deine Frage verstehe ich jetzt nicht. Im Moment kapiere ich gar nichts. Ich staune nur. Als Du von VHDs mounten gesprochen hast, habe ich gedacht mounten müßte gehen wenn man in der VM Console eine vorhandene virtuelle Platte auswählt. Das habe ich nicht geschafft. Habe mir in der FAQ die Beschreibungen der VM-Dateien angesehen und alle, die ich mit dem Texteditor öffnen konnte, mit "normal" erstellten verglichen und vergeblich rumeditiert. Dann kam ich auf die Idee mir die VPC-Dateien mit dem Texteditor anzusehen und dann kam das:

http://www.monirapunzel.de/bilder/vm_mounten_01.jpg

Bei Öffnen mit VM kam

http://www.monirapunzel.de/bilder/vm_mounten_00.jpg
(Das Verzeichnis habe ich inzwischen geändert)

Die Meldung habe ich nicht ganz verstanden. Dienst? Kam ja nur der "Mount" in Frage. Den gestartet, die VMC-Datei im WindowsExplorer mit VM-Console geöffnet und dann kam

http://www.monirapunzel.de/bilder/vm_mounten_02.jpg

Das ging ganz schnell und dann ist die "neue" VM einfach so gestartet und hat nur kurz die Meldung "Geräteänderung/neu starten" gebracht.

Das Verzeichnis sieht so aus, zuerst vorher und dann nachher.

http://www.monirapunzel.de/bilder/vm_mounten_03.jpg

Nachdem ich die "neue" VM neu gestartet habe sind jetzt auch die anderen VM-Dateien wie nvram, Logs usw. da.

Das war jetzt mit einem Klon. Morgen mache ich das mal ganz in Ruhe mit einem "echten" VPC (Windows dort direkt installiert).
  

Grüße von Monika
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
cdk
Global Moderator
*****
Offline


Beiträge: 10.148
Re: VMware Server auf Windows 2000 Prof.
Antwort #44 - 12.05.07 um 00:06:13
Beitrag drucken Beitrag drucken  
Achso. Interessant. Das war mir nicht bewußt daß dieser Dienst auch diesbezüglich gutes tut. Ich dachte bisher daß der nur dazu benötigt wird daß ich das wunderbare Textkonsolen-Tool vmware-mount.exe benutzen kann um VM-Platten im Host zu mounten.

Wieso hast Du da denn 3 Millionen .VMDKs? Sind das Textdateien oder Binärdaten? Wahrscheinlich wohl eher binär bei der Größe, bis auf die letzte...
  

Grütze, cdk

Wer Bier liebt liebt auch CO²
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1 2 [3] 4 5 
Thema versenden Thema versenden Drucken Drucken
 
  « Übersicht ‹ Forum Nach oben